info@brunnenbau-brunnengraben.at Lutti Trans Ges.m.b.H Ungarn H-9221 Levél, Bartók Béla str, 2.

Brunnenbau Ausführung

1.1 Wir führen einen Lokalaugenschein vor der Anfertigung des Förderbrunnens und des Schluckbrunnens durch, im Laufe dessen wird die Grundwasser gebende Schicht suchen.

1.2 2 Nach dem Finden der Wasserschicht beginnen wir den Brunnenbau mit einer brunnengrabenden Drahtseilarbeitsmaschine. Die Erde wird bis zur wassergebenden Schicht herausgehoben, danach wird die Erde, Kies und Sand durch Brunnenbau in den Fertigbetonbrunnenring platziert. Die Maße der Ringe sind verschieden, ihre Auswahl hängt vom erwarteten Wasserergiebigkeitsbedarf ab, allerdings spielt auch die Bodenstruktur eine wichtige Rolle.

1.3 Die Tiefe des Brunnens hängt von der Wasserabgabemenge ab, durch Brunnenbau sinken die platzierten Betonringe sinken in den Boden, unter dem unteren Ring gräbt der Löffel ständig die Erde aus.
Das Wasserniveau der gegrabenen Brunnen ist unkonstant, es wird durch den Niederschlag beeinflusst, denn dadurch wird dieser gespeist. Die Speicherkapazität der gegrabenen Brunnen beträgt 6-8 m3, das erneute Auffüllen hängt auch von der Bodenstruktur ab. Es kann nicht vorkommen, dass diese Brunnen die durch Brunnenbau gefertigt worden dem Bedarf entsprechende Wasserabgabe nicht gewährleisten, im Gegensatz zu den Bohrbrunnen. Zur Steigerung der Wassermenge der Bohrbrunnen ist eine hydraulische Brunnensohlenerweiterung notwendig.